Archiv

Programm Oktober 2018 bis Mai 2019

Kleinkunst: Comedia Bluff „Meister und Margarita“

Komödie frei nach dem berühmten Roman „Der Meister und Margarita“ von Michail Bulgakow; Mit viel Fantasie, Akrobatik und ein bisschen Magie erzählen drei famose Schauspieler, Fabrizio Pestilli, Heike Möhlen und David Labanca, die Geschichte über das Leben und Lieben im stalinistischen Moskau. Mit satirischen Seitenhieben gelingt es ihnen das Publikum zum Lachen zu bringen wo es eigentlich weinen müsste. zum Kurier

Kleinkunst: Ursus Wehrli „Kunst aufräumen LIVE!“

Aufräumen kann Spass machen – oder zum Spleen werden; Wenn Ursus nicht mit Nadeschkin auf der Bühne steht, räumt er den Kunstbetrieb auf. Er eröffnet eine neue Sichtweise auf die Kunst und zeigt mit verspielt-absurden Lösungen allenfalls dort Klarheit zu schaffen wo es am wenigsten Sinn macht! Eine unvergessliche Lektion für alle, die Kunst lieben oder Kunst hassen… 00000zum Kurier

Film: Das Menschlein Matthias (CH 1941/2017)

Das Schicksal eines Verdingkindes nach der Romanvorlage von Paul Ilg; Der kleine Matthias wächst als „Verdingbub“ bei seiner Tante auf und erlebt dort die Hölle auf Erden. Der Junge entflieht diesem Elend indem er sich zu Fuss auf die Suche nach seiner Mutter macht. - 2017 hat das SRF mit diversen Unterstützungen den Film digitalisiert und restauriert und dafür unter anderem den Schweizer Filmpreis gewonnen.

Film: Rosie (CH 2013)

Sanftes Drama um Liebe, Lebenslüge und Bevormundung; Die eigenwillige und witzige Rosie (Sibylle Brunner) kämpft nach einem Schlaganfall um ihre Lebensqualität und Würde. Nach diversen bedrohlichen Zwischenfällen nehmen sich ihre Kinder gemeinsam ihrer an. - Gisler’s Film ist keine reisserische Story, sondern die sorgfältige Schilderung der steten Veränderung, die Leben bedeutet.

Kleinkunst: Simon Chen „Typisch!“

Raffiniert, feinsinnig, spitzfindig und von herrlichem Humor - typisch Chen; In seinem zweiten Programm schlägt Simon Chen alles über denselben Leisten ohne aber den Einzelfall und andere Minderheiten zu verschonen. Mit seinem bewährten Sprachwitz, flankiert von einhändigem Glasharfenspiel nimmt der Satiriker sein Publikum mit auf eine kabarettistische Gratwanderung zwischen Absturzgefahr und Abgrundtiefe. 0000 zum Kurier

Film: Leo Sonnyboy (CH 1989)

Komödie zum Dauerbrenner Schweizer und Ausländer; Leo wird von seinem Arbeitskollegen gebeten, dessen thailändische Geliebte zu heiraten. Aus der widerwillig eingegangenen Scheinehe entwickelt sich unerwartet eine Liebesgeschichte. Rolf Lyssy gelingt es - mit Mathias Gnädinger und Christian Kohlund in den Hauptrollen - zu dem heiklen Thema eine unterhaltsame, sympathische Story zu machen.

Konzert: Drüdieter

Drüdieter präsentieren mit Witz und Drive, Music handmade in Switzerland; Während musikalisch über den Hag gegrast und gegroovt wird, schaffen raffinierte Texte den Bezug zu Aktuellem und Lokalem. Wie selbstverständlich verbinden die drei Musiker Folk und Singer-Songwriter-Tradition mit Jodellied und Ländler. Eine Alternative zur globalen Beliebigkeit und zum Heimatkitsch. 000 zum Kurier

Film: Die göttliche Ordnung (CH 2017)

Wenn die Frauen die Hosen anziehen; das späte Frauenstimmrecht in der Schweiz; Mit diesem beherzten und stimmigen Film lässt Petra Volpe das Ringen um das Frauenstimmrecht wieder aufleben und setzt ein Denkmal für all jene Menschen, die damals für gleiche politische Rechte gekämpft haben. Geboten wird jedoch keine Nostalgiefahrt, dafür beste Unterhaltung mit fein gezeichneten Charakteren.

Kleinkunst: Duo Lunatic „On Air“

Steht das Duo Luna-Tic auf der Bühne, bleibt kein Auge trocken; Claire aus Berlin und Olli aus Ostparis machen die Bühne zum Studio. Die beiden klasse Künstlerinnen – Gesang, Piano, Schauspiel - erfinden ein Radio, wie man es noch nie gehört und gesehen hat. Situationskomik wie sie sein soll, spritzig und irrwitzig… zum Kurier